waren es anfangs noch Canon A-1 und F-1 spiegelreflex-kameras, sowie Leitz Pradovit diaprojektor, so war dann ca 1987 der siegeszug der (wirklich) mobilen videocameras nicht mehr aufzuhalten. als erstes wurde noch mit einer geborgten Sony Video8 experimentiert. dann folgte bald eigenes 'gerät' und neben dem festhalten von alltäglichem, bald auch die ersten kurzen 'sketches' (manchmal wars auch nur lustig ...) nach einigen 'auftragsarbeiten' und kurzvilmen folgte dann ein dreijahresprojekt. eine zeit von 'blut, schweiß und tränen'. unter der führung von Ernst (regie, kamera und schnitt) arbeitete ein ganzes team an der grenze des möglichen um am 5. Oktober 2001 die premiere des ersten 'abendfüllenden' vilms TWICE zu ermöglichen.
blocks_image

... etwas geduld ... movies brauchen etwas zeit zum laden ...

... so oder so ähnlich fing alles an
... erstmals hinter der kamera (super schwenk)
... ein erster zweiter versuch ... aber super
... ich steh' auf Ernst's lacher ...